SEUH – Software Engineering im Unterricht der Hochschulen 2023

Die nächste SEUH findet im Rahmen der SE 2023 in Paderborn am 23. und 24. Februar 2023 statt.

Die Registrierung für die Konferenz ist ab sofort über den folgenden Link möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 220 Euro (für GI-Mitglieder und Early Bird) und 260 Euro (Normalpreis) und versteht sich inklusive Konferenzdinner!

Vorläufiges Programm der SEUH 2023

Donnerstag, 23.02.2023

9:00 – 10:00Keynote Mahdi Manesh
10:30 – 12:30Session 1 (Session Chair: Axel Schmolitzky)
Welcome und Eröffnung der SEUH 2023
„On Developing an E-Assessment Tool for Agile Practices“ – Kerstin Jacob, Daniel Hallmann, Gerald Luettgen and Vanessa Völpel – (20 Minuten)
„Ethik in der Ausbildung für Software-Entwickler:innen“ – Julia Krumme, László Kóvacs und Alexandra Teynor – (20 Minuten)
„Woher kommt die (softwaretechnologische) Zukunft?“ – Anna Sabine Hauptmann – (20 Minuten)
Ergebnispräsentation des Erasmus+ Projekt „Quality-focussed Programming Education“ – Christoph Bockisch (60 Minuten)
12:40 – 14:00Mittagspause
14:00 – 16:00Session 2 (Session Chair: Stefan Wagner)
„Teaching Object-Oriented Programming with the Objects-first Approach: An Experience Report“ – Sandro Speth – (20 Minuten)
„Teaching Cyber-Physical Systems in Student Project Groups: How Do Alumni Assess the Experience in Retrospective?“ – Henning Schlender, Ralf Stemmer, Kim Grüttner, Günter Ehmen, Bernd Westphal und Friederike Bruns – (25 Minuten)
„Digitale Prüfungen für Softwareentwicklung im „Bring Your Own Device, Open Book, Open Web“-Format“ – Axel Böttcher und Veronika Thurner – (25 Minuten)
„Nachhaltigkeit als Qualitätskriterium von Software – Den Blick auf ressourcen-sparsame Softwareentwicklung schärfen“ – Oliver Radfelder und Karin Vosseberg – (25 Minuten)
Vorstellung iSAQB
16:00 – 16:30Kaffeepause
16:30 – 17:30SEUH Keynote Stefan Wagner
18:30 SE Konferenzdinner

Freitag, 24.02.2023

09:00 – 10:30Session 3 (Session Chair: Karin Vosseberg)
„The Microservice Dungeon: Realitätsnahe Lehre komplexer Softwarearchitekturen“ – Philipp Schmeier und Stefan Bente – (25 Minuten)
„OPPSEE – Eine Online-Plattform zum Programmieren Üben“ – Axel Schmolitzky und Henri Burau – (25 Minuten)
„An Intelligent Tutoring System Concept for a Gamified e-Learning Platform for Higher Computer Science Education“ – Niklas Meißner, Sandro Speth und Uwe Breitenbücher – (20 Minuten)
Einführung in Diskussion ChatGPT – Auswirkung auf die SE-Lehre
10:30 – 11:00Kaffeepause
11:00 – 12:30Session 4 (Session Chair: Veronika Thurner)
Diskussion ChatGPT – Auswirkung auf die SE-Lehre
Zusammenfassung und Ausblick auf SEUH 2024
12:30Veranstaltungsende

Organisation

Programm Komitee

Vorsitz

Prof. Dr.-Ing. Steffen Becker, Universität Stuttgart
Prof. Dr. Christian Gerth, Hochschule Osnabrück

Mitglieder

Prof. Dr. Martin Fränzle, Universität Oldenburg
Prof. Dr. Michael Goedicke, Universität Duisburg-Essen
Prof. Dr.-Ing. Anne Koziolek, Karlsruhe Institute of Technology
Prof. Dr. Stephan Krusche, Technische Universität München
Prof. Dr. Karsten Morisse, Hochschule Osnabrück
Prof. Dr. Markus Müller-Olm, Universität Münster
Prof. Dr. Rick Rabiser, Johannes Kepler Universität Linz
Prof. Dr. Axel Schmolitzky, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
Prof. Dr. Juliane Siegeris, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
Prof. Dr. Veronika Thurner, Hochschule München
Dr. Thomas Vogel, Universität Paderborn
Prof. Dr.-Ing. Karin Vosseberg, Hochschule Bremerhaven

Call for Papers


Nachhaltigkeit & Ethik in der Software Engineering Ausbildung und Lehren & Lernen nach der Pandemie

Die SEUH ist seit vielen Jahren das Forum im deutschsprachigen Raum, auf dem Lehrende aus Universitäten, Hochschulen für angewandte Wissenschaften sowie dualen Hochschulen ihre Erfolge, Misserfolge und Erfahrungen in der Software Engineering Ausbildung vorstellen, diskutieren und gemeinsam die Qualität der Lehre verbessern. Auch die Aus- und Weiterbildung von Praktikern steht aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Wirtschaft im Fokus der SEUH. Neben inhaltlichen Impulsen rund um Lehren und Lernen bietet die SEUH viel Raum für Diskussion und den gegenseitigen Austausch. Viele Lehrende haben von der SEUH entscheidende Impulse für ihre Arbeit erhalten.

Die SEUH 2023 wird durchgeführt an der Uni Paderborn, zeitlich abgestimmt mit der Tagung Software Engineering (SE) der Gesellschaft für Informatik. Die SEUH lebt vom intensiven kollegialen Austausch. Um diesen zu stärken wird neben den üblichen Vortragsformaten auch ein Open Space integriert, in dessen Rahmen aktuell für die Teilnehmer:innen relevante Themen gemeinschaftlich bearbeitet werden.

Themen

Im Fokus der SEUH 2023 stehen die Themenbereiche Aus- und Weiterbildung im Beruf sowie Intelligente Tutorsysteme /AIs für die Ausbildung in SE. Beispiele für mögliche Themen im Bereich Aus- und Weiterbildung im Beruf sind:

  • Wiederverwendbare Software, Komponenten, Architekturen
  • Moderne Softwarequalitäten (u.a., Skalierbarkeit, Resillienz)
  • Technikfolgenabschätzung
  • Ethische Aspekte des Software Engineerings
  • Gesellschaftliche Aspekte des Software Engineerings
  • Neue Programmiersprachen und -paradigmen
  • Unterstütztes Lebenslanges Lernen

Die folgenden Themen sind Anregungen für Beiträge im Bereich Intelligente Tutorsysteme/AIs für die SE-Ausbildung:

  • AIs zur Unterstützung der Lehre
  • Lernplattformen für das Software Engineering
  • Prüfungsformate auf Basis elektronischer Plattformen

Weitere aktuelle Themen sind ebenso willkommen.

Formate und Einreichungen

Mögliche Einreichungsformate sind:

Reguläre Beiträge (bis zu 12 Seiten) präsentieren und diskutieren neue Ergebnisse der Lehr-Lernforschung im Bereich Software Engineering Ausbildung oder beschreiben ausführliche Erfahrungsberichte mit einer Fallstudie.

Positionsbeiträge (bis zu 6 Seiten) stellen neue Ideen, Herausforderungen oder Erfahrungsberichte zur Diskussion.

Für den Open Space sind keine formalen Einreichungen erforderlich. Wir freuen uns jedoch über im Vorfeld der SEUH eingebrachte Themenvorschläge, gerne per Mail an seuh2023@easychair.org.

Beiträge sind auf Deutsch oder Englisch willkommen. Angenommene und präsentierte Beiträge werden in der SEUH-Reihe online über die “GI-Edition Lecture Notes in Informatics (LNI)“ veröffentlicht.

Beiträge müssen im LNI-Format für LaTex in elektronischer Form eingereicht werden. Die Vorlage kann hier: https://www.ctan.org/pkg/lni heruntergeladen werden. Als Konferenzsprache ist für die Präsentationen und Diskussion Deutsch vorgesehen.

Die Einreichung erfolgt als PDF über EasyChair. Der Link zur Einreichung via Easychair ist https://easychair.org/conferences/?conf=seuh2023.

Auswahl der Einreichungen

Über die Annahme der Beiträge entscheidet das Programmkomitee nach mindestens zweifacher Begutachtung. Mindestens ein Autor bzw. eine Autorin eines akzeptierten Beitrags muss sich für die SEUH 2023 anmelden und den Beitrag auf der SEUH vorstellen, entweder vor Ort in Paderborn (nach den dann geltenden Corona-Regeln, falls das noch nötig sein sollte) oder virtuell.

Angenommene und präsentierte Beiträge werden in der SEUH-Reihe online über LNI veröffentlicht.

Zum Call for Papers im PDF

Termine

31. Oktober 2022 Verlängert bis 7. November 2022Einreichung von Beiträgen
1. Dezember 2022 15. Dezember 2022Nachricht über die Annahme
31. Dezember 2022 10. Januar 2023Einreichung der Endbeiträge
Do 23. – Fr 24. Februar 2023SEUH 2023

Kontakt

seuh2023@easychair.org

Tagungsort

Heinz Nixdorf MuseumsForum
Fürstenallee 7
D-33102 Paderborn

https://www.hnf.de/